similar events:

nov.22, bergen/Norway:
aouie in the library
nov.23, wien/Austria:
[screening] scary objects
nov.24, vienna/Austria:
die andere hälfte der himmles...
thu. nov. 16 2017
filmmuseum
wien/Austria

in person – claudio caldini und pablo marín clone
18.30 screening landmarks, influences, correspondences: argentine experimental cinema 1965-2016

20.30 live-performance claudio caldini: fantasmas cromáticos
18.30
ntemperie en Chapicuy (2013) von Andrés Levinson. 8mm, Farbe, 7 min
Y ésta loca quién es? (1970) von Horacio Vallereggio. 8mm, Farbe und s/w, 5 min
El inmortal (1968) von Jorge Honik & Laura Abel. Super 8, Farbe, 7 min
Espectro (2010) von Sergio Subero. Super 8, Farbe, 9 min
s/t (2015) von Benjamin Ellenberger. Super 8, s/w, 5 min
Toc toc ... toc (1965) von Luis Bras. Super 8, s/w, 3 min
TRiplete PLástico (2015) von Ignacio Tamarit. 16mm, Farbe und s/w, 2 min
Locomoción (2016) von Ernesto Baca. 35mm, Farbe, 4 min
Come Out (1970) von Narcisa Hirsch. 35mm, Farbe, 10 min
Fotooxidación (2013) von Pablo Mazzolo. 16mm, Farbe, 13 min

Einführung und im Anschluss Gespräch mit Claudio Caldini & Pablo Marín in englischer Sprache

20.30
Ein aus drei Super-8-Projektoren, Schwarzweißfilmen, Farbfiltern, einem Analogsynthesizer und Sound-Archiv bestehendes System dekonstruiert Prinzipien der Farbfotografie des späten 19. Jahrhunderts und erzeugt eine geisterhafte Illusion. Fantasmas Cromáticos ist ein Requiem für die "Zivilisation des Petroleums", eine unmögliche Flucht in die natürliche Welt. (Claudio Caldini)

link: filmmuseum